Warum sollten die „Frenchies“ die Schaumweine der Franciacorta trinken?

Für eine Liebhaberin italienischer Weine wie ich, die in Paris lebt und jede Woche gern französische, spanische, katalanische, portugiesische und chilenische Weine probiert, ist es bereits kompliziert, einen Ferrari Perlé Trento DOC (30 € im 15. Arrondissement von Paris) oder einen Letrari Zero Trento DOC (48 € bei Rap Paris im 10. Arrondissement) zu finden, aber noch schwieriger ist es, Schaumweine aus dem italienischen Weingebiet der Franciacorta zu finden! Obwohl Casa Paladin mit einem französischen Importeur arbeitet, kann man zwar einen Prosecco Bosco del Merlo finden, aber nicht den vorzüglichen Franciacorta Cru Perdu oder Satèn oder Dosage Zero ... Warum?

 

Nun, zunächst einmal, weil die „Frenchies“ gerne „französisch“ trinken. Was eigentlich normal ist. Der Sauvignon Blanc schmeckt mir nicht, aber ich liebe den Sancerre! Auch der Merlot mundet mir nicht, aber ein Pomerol entzückt mich. Nicht wahr?

 

Tatsache ist, dass es selbst den Importeuren, die eine Schwäche für den Franciacorta haben, nicht gelingt, diesen teuren Schaumwein, der nach der traditionellen Methode hergestellt wird, zu verteidigen. Teuer? Oder der richtige Preis? Das werden wir sehen.

 

Von den klassischen Vorurteilen im Stil:

Franciacorta soll ein richtiges Terroir sein? (siehe die auf unserer Website frei zugängliche Herbstausgabe unseres Magazins) möchte ich absehen.

Soll das ein Vorwand sein, damit die reichen Industriellen aus Brescia in Landparzellen investieren?

Ist er ein Privileg der Mailänder zur Aperitifzeit?

Sollte die Region Lombardei ihre Unabhängigkeit erhalten? Es ist wohl besser, wenn wir uns dieser Tage nicht mit Politik befassen ...

Gegenstand eines übertriebenen Medienrummels, um die Preise zu erhöhen?

 

Konzentrieren wir uns auf die Fakten:

Wenn Jerez/Xérès/Sherry einer der größten Beiträge Spaniens zur Welt des Weins ist, so kann man dasselbe vom SATEN der Franciacorta in der Welt der Schaumbläschen sagen.

 

Der SATEN ist nicht nur ein Blanc de Blancs (Chardonnay, Pinot Blanc), sondern auch ein Wein mit einem Kohlensäuredruck von nur 4,5 bar im Vergleich zu dem Höchstwert von 6 bar, der im technischen Protokoll der Schaumweine angegeben ist. Daraus ergibt sich eine angenehme Süße am Gaumen, ein nicht zu vollmundiger, cremiger Wein, der auf ideale Weise eine ganze Mahlzeit begleitet.  Per Definition ist er ein Brut, aber wir wissen, dass die Palette der Brut hinsichtlich der Süße sehr breitgefächert ist; somit würde ich eher einen Extra Brut mit 6 g/l empfehlen. Ich empfehle den Quadra und den Biondelli Satèn, die von den Verkostungen Gilbert & Gaillard für den Online-Weinführer ausgewählt wurden.

 

Auch der Prosecco sur Lie, der sich durch die Milde am Gaumen kennzeichnet, wird als Schaumwein klassifiziert, und sein Kohlensäuredruck ist noch niedriger (2,5-3 bar ?), jedoch mit weniger Feinheit und Kontakt mit den Hefen, da dieser Wein nicht gefiltert wird.

 

Langer Ausbau auf Hefen oder Reifung auf Lattengestell

Es handelt sich hierbei nicht um den fürchterlichen Cava mit seinen neun Monaten Reifung ... Ein neuer Weintyp ist soeben definiert worden: Der Franciacorta RISERVA mit mindestens 60 Monaten Reifung! Der „klassische“ Non Dosé, der Brut, der Extra Brut, der Satèn und der Rosé dürfen erst 25 Monate nach der Weinlese auf den Markt gebracht werden. Der Millesimato - der Jahrgangs-Spumante - bei dem der Jahrgang auf der Flasche angegeben ist, kommt erst 37 Monate und der Riserva 67 Monate (also mindestens 60 Monate auf Hefen) nach der Lese auf den Markt. Man kann so leicht verstehen, dass der Franciacorta eigentlich nicht teuer ist, denn Zeit ist Geld! Die Besitzer der Kellereien müssen reich sein, um diese Art von Wein herzustellen zu können, denn derartige Schätze so lange im Keller aufbewahren zu müssen, ist sehr teuer.

 

Die Weinregion Lombardei: Von einem See zum anderen

Welch besserer Vorwand als eine Reise in die Franciacorta, wo die gleichnamigen Weine hergestellt werden, um den Iseo-See in der Provinz Brescia zu besichtigen, die Fische des Sees und seine kulinarischen Köstlichkeiten zu genießen?  Und welch besserer Ort, um einen Abstecher zu den Gletscherseen der italienischen Alpen zu unternehmen, die berühmten Geigen der Geigenbauer Cremona und Stradivarius zu bewundern und Bergamo mit seinem schweizerischen Flair und das Valcalepio zu besichtigen? Aber vor allem ist dieses das ideale Gebiet, um sich auf die Entdeckung der Weinregionen der Lombardei zu begeben, wo man den Moscato di Scanzo (Bergamo), den Oltrepo‘ Pavese Pinot Noir (Pavia) und seine Käse, das Veltlin-Tal (Sondrio) und die beeindruckenden Weinberge des Nebbiolo findet. In Richtung Osten, nach Venetien hin, erfreut der Gardasee mit dem Lugana bianco und dem Rosé di Valtenesi (Costa Ripa) vor allem im Sommer und das ganze Jahr über an herrlichen Sonnentagen.

 

Das 50-jährige Jubiläum des DOCG

Dieses Jahr feiert man die 1967 eingeführte Herkunftsbezeichnung, auf die 1995 die DOCG, die höchste aller Auszeichnungen der italienischen Qualitätspyramide, folgte. Der Franciacorta war der erste italienische Schaumwein, der eine derartige Auszeichnung erhielt. Die ersten Flaschen mit der Bezeichnung DOCG wurden 1997 verkauft, wenn Sie meine Erläuterungen über die Hefelagerung verfolgt haben.

Folgen Sie der Veranstaltungsaktualität auf Franciacorta.net.

 

Ich für meinen Teil mache den Winzern der Franciacorta das Geschenk, ihre Weine weiterhin zu verkosten und darüber zu schreiben!

 

 

 

comments powered by Disqus

Weitere zu entdeckende Artikel :

Orange Wine - Ein tausendjähriger Wein feiert sein Comeback

Laden Gilbert & Gaillard Anwendung auf Ihr Handy!

» iPhone : http://urlz.fr/21mA
» Androïd : http://urlz.fr/21mF

logo faceook logo twitter logo pinterest logo linkedin logo youtube

Das magazin

couverture du magazine du vin G&G

Die Weinführer

Die Weinführer
application iphone vin Gilbert & Gaillard

Laden Gilbert & Gaillard Anwendung auf Ihr Handy!

» iPhone
» Androïd

Top 100 der spanischen Weine

Die 100 besten seit einem Jahr verkosteten spanischen Weine.