Weltweiter Weinverbrauch: Tendenz steigend!

Diese stets zuverlässige und heiß erwartete Studie, die auf 28 Weinproduktionsländern und 114 Verbrauchermärkten basiert, bleibt ihrem Ruf treu. Das geht aus der jüngsten Erhebung hervor, die die Organisation der Vinexpo-Messe wie üblich dem namhaften Marktforschungsinstituts IWSR (International Wine and Spirit Research) anvertraut hat.

Asien steht im Vordergrund mit einem Verbrauch von knapp 3,5 Mrd. Flaschen im Jahr 2013, eine Zahl, die 2017 vermutlich 4 Mrd. Flaschen erreichen wird, eine Steigerung von über 20 % über diese Zeitspanne, gegen +9,05 % auf dem amerikanischen Kontinent und -0,14 % in Europa.

Insgesamt betrug die Steigerung in der Zeitspanne 2008-2012 weltweit 3,23 % volumenmäßig. 2013-2017 wird sich vermutlich eine leichte Beschleunigung von +4,97 % einstellen. Die Maktrotrends sind immer dieselben:

  • China ist der erste Verbraucher von Rotwein.
  • Die USA bestätigen ihre 2011 erworbene Rangstellung als weltweit erster Weinmarkt.
  • Die drei lebhaftesten Marktsegmente sind die Schaumweine, die Roséweine und die Premium-Weine.
  • Italien ist vom Volumen her weltweit der erste Exporteur.
  • Frankreich ist wertmäßig weltweit der erste Exporteur.

Diese Zahlen und Trends laden zum Optimismus ein, vor allem, wenn man die Zuverlässigkeit dieser wiederholt durchgeführten Studie kennt, die unter anderen Parametern auf einer 1971 erstellen Datenbank aufbaut.